fatbikes

einleuchtend und einfach:

schon das speed werx von 2004 war vielleicht eines, ziemlich fett für die damalige zeit, mit seinen 60 mm breiten big apple reifen!

das prinzip:
der breite, nur schwach aufgepumpte reifen (2 bar) "verschluckt" mittlere unebenheiten, OHNE dass das velo oder dessen federung darüber hinweg hüpfen muss. das ist technisch sehr einfach und zum fahren einfach wunderbar. waldwege und schotterpisten werden zum genuss. das velowerk hat 10 jahre lang solche balloon-faltvelos gebaut und die kunden sind sehr zufrieden damit. leider hat die veloindustrie dieses konzept nicht verstanden oder einfach verpennt - und so hat der reifenhersteller schwalbe den big apple in seiner breitesten version wieder zurückgezogen. das velowerk hat aber immer noch 50 stück davon, exklusiv für velowerk-kunden!

wenn du willst, kannst du dir immer noch ein werx mit 60 mm breiten big apple bauen lassen, standard ist der 55 mm breite big ben.

so ein balloonbike - ein herkömmliches mountainbike übrigens auch - kommt an seine grenzen, wenn der untergrund seine tragfähigkeit verliert, in sand, schnee, schlamm, tiefem kies etc. - was tun? zu fuss weiter oder einfach die nächst breitere reifensorte montieren? 

fat-touren-bike »pilger« von velotraum

in völlig neues fahrerlebnis und neue, ungeahnte möglichkeiten eröffnen sich mit diesem velo. wer velotraum kennt, weiss, dass wir hinsichtlich produktversprechen der superlative stets sehr zurückhaltend sind. schließlich sind velotraum-velos – im gegensatz zu rennvelos und mtbs – ja eher nutzfahrzeuge und gebrauchsgegenstände; wenn auch solche, die eine besondere wertschätzung seitens ihrer besitzer genießen. mit dem »pilger« haben wir nun ein grandioses nutz-spielzeug entwickelt ;-) der »pilger« ist eine radikale und konsequente erweiterung der bisherigen velotraum-produktpalette. ein »tourenvelo« auf basis extra breiter reifen. die reifenbreite – übrigens 26-zoll laufradgröße – für die das velotraum-fatbike ausgelegt ist, beiträgt mächtigem 4,7 zoll statt der üblicherweise 2 bis 2,4 zoll eines klassischen mountainbikes. derart üppig bereifte velos werden »fatbikes« genannt.

schau hier, wie es fährt!

ab chf. 2'900.-


auch die trikes kommen als fatbike gut voran, eines davon hat kürzlich ein rennen zum südpol "locker" gewonnen:

bewährte trike-technik von ice recumbents konsequent erweitert mit fat-bereifung.

 schau hier, wie es fährt!