velotraum-velos

velotraum, das ist ein eingefleischtes team von engagierten velofahrerInnen und velobauerInnen die nicht nur fleissige schwäbische muskeln haben sondern auch viel köpfchen. die denken ständig drüber nach, womit sie herumfahren und was sie da bauen und das merkt man deren produkten stark an.

 

so sieht ein typisches velotraum-velo mit excenter-rahmen zur anpassung der ketten- oder antriebsriemen- länge aus.

excenter braucht man, wenn man ohne kettenspanner auskommen will.

 

velotraum gab's im velowerk schon immer, fast alle longlife-velos entstanden auf basis von velotraum-rahmen. das wird wohl auch weiter so bleiben.

velotraum baut aber auch sehr interessante velos ab stange:

hier geht's zum velotraum-konfiguratur


velotraum finder

radfahren ist schön, nur nicht auf allen wegen… — nicht jedes reiseziel und jede region verfügt über gute radwege bzw. wenig befahrene nebenstraßen. wer, aus welchen gründen auch immer, dem motorisierten verkehr aus dem weg gehen möchte, muss häufig auf holprige pisten oder anderweitige restflächen (können auch identisch mit einem radweg sein…) ausweichen.

dieses dilemma kann einen in der agglomeration unserer wohlstandmetropolen genauso ereilen, wie in der toskana oder in der mongolei. allerdings ist es selbst in den fahrradfeindlichsten sowie exotischen regionen meist so, dass sich schlagloch-, schotter- und wellblechpisten mit guten asphaltstrecken abwechseln.

dagegen gilt für die dicht besiedelten regionen mitteleuropas mitunter, dass da, wo eine asphaltierte straße hinführt, es vorbei ist, mit etwas abgeschiedenheit und ursprünglichkeit. die kleinen und großen abenteuer und entdeckungen fangen unter umständen da an, wo der asphalt immer mal wieder endet.
kurzum, der breit gefächerte »mischbetrieb« ist für nicht wenige regionen sowie einsatzbereiche die regel und ein dafür geeignetes fahrrad sollte nach möglichkeit den spagat zwischen schwerem geläuf und asphalt leisten. also echte offroad-eigenschaften und hohe effizienz (leichtlauf) vereinen.

hier geht's zum velotraum-konfiguratur


cross 7005 pinion | vt1300

der »cross 7005 pinion« ist ein speziell entwickelter rahmen für das piniongetriebe, der die möglichkeiten der verschiedenen pinion-getriebe mit dem potential des velotraum-konzept’ kombiniert.

das pinion-getriebe ist ein neuer meilenstein in der fahrradtechnik. die getriebebox mit wahlweise 9, 12 oder 18 gangstufen bietet eine willkommene erweiterung, wenn eine alternative zu shimano- oder rohloff-getriebenaben gewünscht und gesucht wird. allein der übersetzungsbereich von 568 bis 636 prozent – wahlweise mit sehr kleinen oder größeren gangsprüngen – bietet neue möglichkeiten für individuelle fahrradträume.

aluminium ist auch beim pinion-rahmen das ideale rahmenmaterial, denn damit lassen sich die sehr komplexen und widersprüchlichen anforderungen an das gewicht, die steifigkeit, die belastbarkeit sowie die detailausbildung der ausfallenden und getriebeaufnahme ideal umsetzen. wie gut uns das gelungen ist, zeigt die anspruchsvolle betriebsfestigkeitsprüfung beim renommierten zedler-institut. die rahmengeometrie und die dimensionierung der rahmenrohre ist identisch mit dem überaus bewährten cross 7005 ex plus. das maximale systemgewicht beträgt beim »cross 7005 pinion« zwar »nur« 160 kilogramm, diese beschränkung ist jedoch der tatsache geschuldet, dass pinion das fahrergewicht auf 110 kilogramm beschränkt.

der »cross 7005 pinion« kann optional mit riemen- oder kettenantrieb ausgestattet werden. in kombination mit einem alber-nabenmotor lassen sich hervorragende pedelec-lösung (vk-11) realisieren. rahmengrößen: m, l, xl, xxl.

hier geht's zum velotraum-konfiguratur


velotraum-grundlagenforschung

typisch velotraum: sie bleiben nicht beim excenter stehen, weil sie sehen, dass der halt auch seine grenzen hat. weil es keine schönen und funktionalen verstellbaren ausfallenden für fortschrittliche velos gibt, entwickeln sie kurzerhand selber welche!

schon als pinion zur eurobike drei neue getriebe präsentierte, war uns klar, dass wir für diese getriebefamilie unseren bisherigen pinion-rahmen optimieren wollten. drei aspekte standen dabei im mittelpunkt: die riemenoption, das spannen der kette und der nabenmotor. wir haben viele lösungsansätze abgewogen, um schließlich doch beim lange verschmähten, verschiebbaren ausfallende zu landen. insbesondere die option zukünftig kette und verschiedene riemen (gates, conti) verwenden zu können, veranlasste uns schließlich und endlich ein eigenes velotraum-ausfallende zu entwickeln. mit dem ergebnis sind wir nun sehr zufrieden, denn das ausfallende erfüllt die gewünschten funktionen und ist trotzdem einfach und gut zu handhaben. eigentlich hätte auch schon ein vorserienrahmen fertig sein sollen, aber hier gab und gibt es leider verzögerungen, weshalb der neue »cross 7005 pinion« leider erst ab juni verfügbar sein wird.

hier geht's zum velotraum-konfiguratur


zweixs | vt300

ein fahrrad für leute um die einssechzig, konsequent entwickelt und mit allen möglichkeiten und merkmalen des velotraum-konzepts ausgestattet.

small is beautiful.
ein hübscher slogan, von dem beim fahrradkauf für leute um die einssechzig höchstens noch »small«, auf die auswahl bezogen, übrig bleibt. denn kleinere menschen haben beim fahrradkauf letztendlich die gleichen probleme wie ihre leidensgenossen am anderen ende der größenskala: der markt bietet für die normgrößen eine erdrückende warenfülle, lässt aber die menschen jenseits der norm links liegen. das mountainbike hat zwar hier einiges zum positiven bewegt, aber speziell bei universell genutzten rädern ist die realität ernüchternd. entweder wird ein normales rad solange »geschrumpft« bis es irgendwie passt (da haben wir schon die unglaublichsten sachen gesehen) oder es werden dem kunden einfach viel zu große räder angeboten und verkauft. auch wir haben über jahre hinweg den anforderungen an fahrräder für kleinere menschen nicht in letzter konsequenz entsprochen und uns oft in ausflüchte wie »nicht anders machbar«, »damit müssen sie leben« verstiegen. so zum beispiel, wenn die kombination von dicken reifen und federgabel das oberrohr bis »anschlag« (dem schritt) nach oben wandern lässt.

auch bei der entwicklung des zweixs kam der letzte impuls, die sache endlich besser zu machen, von einer unserer hoch geschätzten kun­dinnen, die sich nicht auf einen kompromiss einlassen wollte.

hier geht's zum velotraum-konfiguratur


dreixl | vt900

ein fahrrad für die ganz großen. – es ist schon erstaunlich, da ist empirisch klar belegt, dass die menschheit größer wird und trotzdem ignorieren die gestalter der dinge des täglichen lebens diesen umstand. stuhl-, tisch- und arbeits­flächenhöhen orientieren sich an uralt­normen.

april 2001:
was macht man, wenn erstmals ein besonders stattliches mannsbild (2,10 meter, 135 kilo) im laden steht und ein fahrrad möchte und man mit der bis dato größten rahmengröße »xxl« chancenlos ist? bedauernd mit den achseln zucken und nach hause schicken, oder die herausforderung annehmen und einen konsequent auf große menschen zugeschnittenen fahrradrahmen zu entwickeln? – wir haben uns für die zweite option entschieden und es ist der »dreixl« entstanden, ein fahrrad-konzept für große.


schon eine matratzenlänge von zwei meter zehn ist, wenn überhaupt erhältlich, ein teures sondermaß. die meisten schuh­geschäfte winken bei damengröße 41 und bei herren­größe 47 ab. und selbst im lieb­lings­spielzeug der mensch­heit, dem auto, findet sich meist nur in luxus­limousinen oder suv’ ein entsprechendes rauman­gebot. warum soll da gerade die fahrrad­branche eine ausnah­me machen? wer die dreis­tig­keit besaß, sein längen­wachstum nicht bei eins-neunzig einzustellen, hat kaum eine nen­nens­werte auswahl im kunterbunten fahrradmarkt.

hier geht's zum velotraum-konfiguratur


velotraum pilger

ein neues erleben und ungeahnte möglichkeiten eröffnen sich mit dieser fahrrad-gattung. wer velotraum kennt, weiß, dass wir hinsichtlich produktversprechen und superlativen eher zurückhaltend agieren.

doch bei aller schwäbischen bescheidenheit, mit dem »pilger« haben wir nun ein grandioses »nutz-spielzeug« für den gröbsten einsatz oder maximalen fahrspaß entwickelt.

draufsitzen und entdecken

der »pilger« ist eine konsequente erweiterung der bisherigen velotraum-produktpalette. ein »tourenrad« auf basis extra breiter reifen. die reifenbreite – übrigens 26-zoll laufradgröße – für die das velotraum-fatbike maximal ausgelegt ist, beträgt mächtige 4,8 zoll statt der üblicherweise 2 bis 2,4 zoll eines klassischen mountainbikes. derart üppig bereifte räder werden »fatbikes« genannt. beim »pilger« kombinieren wir nun mountainbike-, fatbike-, touren- und reiserad-elemente zu einem vollkommen neuen fahrerlebnis und bisher nicht gekannten möglichkeiten. denn da, wo mit einem bisherigen velotraum kein oder nur ein extrem beschwerliches weiterkommen möglich war, eröffnen sich nun neue wege und – im wahrsten sinne des wortes – neue horizonte. denn, die xxl-reifen werden lediglich mit einem luftdruck von 0,5 bis 0,8 bar gefahren und bieten auf losem und grobem untergrund (geröll, sand, matsch, kies, schnee usw.) einen bisher nicht vorstellbaren vortrieb, perfekte kontrolle und gewaltigen komfort. trotz überragender geländegängigkeit bleibt die technik im positiven sinne einfach, daher gilt: draufsitzen und entdecken.

hier geht's zum velotraum-konfiguratur